Sommerakademie 2019 in Überlingen

Die 14. einwöchige Sommerakademie von Talent im Land fand zu Beginn der Sommerferien im Salem International College in Überlingen am Bodensee statt. Unter dem Oberthema „I’ve got the power! Macht – mehr als nur ein düsterer Herrschaftsbegriff?“ konnten 90 TiL-Stipendiat*innen aus Baden-Württemberg und Bayern den Begriff „Macht“ aus den verschiedenen Blickwinkeln der Disziplinen Wirtschaft, Jura, Politik, Medizin, Medienwissenschaften oder Künstliche Intelligenz kennenlernen.

Neben den von Hochschuldozent*innen geleiteten Kursen und den kursübergreifenden sportlichen und informativen Angeboten, meist betreut durch die Stipendiat*innen selbst, waren vor allem die Abende mit abwechslungsreichen Veranstaltungen gefüllt. Ob bei der Campusolympiade oder der Bootsfahrt auf dem Bodensee – die Teilnehmer*innen der Akademie hatten nicht nur Zeit für intensive Weiterbildung, sondern auch zahlreiche Gelegenheiten, neue Freundschaften zu schließen und alte zu vertiefen.

Ein weiteres Highlight war wie immer der Abend der Talente, an dem sich viele Stipendiat*innen unter anderem musikalisch (instrumental und Gesang), tänzerisch oder akrobatisch präsentierten. Orientierung auf dem Weg in ein Studium bot der Studieninfonachmittag. Nach Workshops zur richtigen Studienfachwahl, zur Studienfinanzierung, zu Speedreading und zum richtigen Zuhören in Vorlesungen berieten Kursleiter*innen, Orga-Team und eingeladene TiL-Alumni zu den diversen Studienfächern. Eingeladen wurden zudem Studierende verschiedener Förderwerke sowie der Initiative Arbeiterkind.de, denen ebenfalls viele Fragen rund ums Studium und zu Stipendien-Bewerbungen gestellt werden konnten.

Beim Abend mit Gästen wurde das Thema „I‘ve got the power! Was Resilienz und soziales Engagement bewirken können“ beleuchtet und diskutiert. Wann haben wir als Einzelpersonen die Macht, durch unser Handeln gesellschaftliche Strukturen oder Einzelschicksale zu beeinflussen? Diese und viele weitere Fragen beantworteten die Tänzerin Sophie Hauenherm, die nach einer krankheitsbedingten Lähmung die Macht über den eigenen Körper zurückgewinnen musste, sowie der Schüler Ben Awenius, der als Aktivist von Fridays for Future München versucht, die Politik zum Handeln zu bewegen.

Am letzten Abend präsentierten die Kurse in kurzweiligen Inszenierungen ihre Ergebnisse den anderen Teilnehmer*innen, bevor dann alle in die wohlverdienten Sommerferien entlassen wurden.

Einen guten Einblick vermittelt auch dieser Film, der auf der Sommerakademie 2019 entstanden ist: