Verstärker – wir verschaffen uns Gehör

Fast jeder kennt Situationen oder gesellschaftliche Zustände, die einen ärgern. Vielleicht hat man sogar eine Idee, was und wie man das ändern könnte, es verlässt einen aber der Mut, weil man als Einzelner „eh nichts verändern“ kann. Bei einem Wochenende-Seminar im Februar erarbeiteten 44 Stipendiatinnen und Stipendiaten von Talent im Land in drei Workshops mediale „Verstärker“, die helfen können, der eigenen Meinung Gehör zu verschaffen. Und bekamen dabei das Handwerkszeug vermittelt, um eigene Botschaften ansprechend zu vermitteln. Angeleitet und unterstützt wurden sie dabei von Teamer*innen der Bundeszentrale für politische Bildung.

Im Workshop „rICHtig wICHtig“ ging es um das Bild, das andere von einem haben und wie richtig oder falsch solche Zuschreibungen manchmal sind. Nach einer Auseinandersetzung mit den persönlichen Wünschen und Forderungen der TeilnehmerInnen wurden mit den Kameras der Smartphones Bilder von sich und den eigenen Botschaften erstellt.

Die TeilnehmerInnen des Workshops „Eure Botschaft – Großes Kino“ formulierten ihre Botschaften, was ihr in ihrem Umfeld oder in der Gesellschaft verbessern wollen. Sie entwickelten Geschichten für mögliche Filme, Bilder und Szenen, die eure Botschaft transportieren. Dabei spezialisierten sie sich in den Bereichen Kamera, Schauspiel oder Regie.

Im „Traumaktivierer“ ging es um die eigenen Ziele und auch darum, aktiv und selbstbewusst die eigene Lebenswelt zu gestalten. Im Fokus in diesem Workshop standen daher zunächst die individuellen Ressourcen und Rahmenbedingungen, die zu einer Verwirklichung der eigenen Träume beitragen können. Im Laufe des Wochenendes entstanden daraus Stop-Motion-Clips, mit denen diese Ziele in Bilder übersetzt wurden.

Hier sind einige Ergebnisse aus den Workshops: